dreher + partner
Die Präsentation eines Unternehmens in den sozialen Medien ist mittlerweile Usus. Es reicht heute längst nicht mehr aus, leistungsfähig zu sein. Dies muss auf den neuen digitalen Wegen auch entsprechend publik gemacht werden. Dabei stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber bei der Einrichtung und Nutzung einer...
Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wird, auch bei mittelgroßen Bauvorhaben, in Verträgen des Öfteren versäumt mindestens eine Fertigstellungsfrist zu vereinbaren. Dies kann den Auftraggeber in arge Schwierigkeiten bringen. Dies vor allem dann, wenn der Auftraggeber zwingend darauf angewiesen ist, zu einem bestimmten...
Eine Abmahnung ist für eine verhaltensbedingte ordentliche oder fristlose Kündigung regelmäßig Wirksamkeitsvoraussetzung. Sie dient dazu, dem Arbeitnehmer, der eine Pflichtverletzung begeht, seinem Unrecht zu Augen zu führen und ihm dadurch die Chance zu geben, sein Verhalten zu ändern. Nur Ausnahmsweise wird die...
Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 30.05.2017 (VIII ZR 199/16) Schadenersatzansprüche eines Mieters anerkannt, der ausgezogen war, weil der Vermieter umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen zwar ankündigte, diese aber nur teilweise umsetzte.
Die Kläger in diesem Verfahren (die Mieter) haben geltend gemacht,...
Nach § 102 Abs. 1 BetrVG ist der Betriebsrat vor „jeder“ Kündigung anzuhören. Schwierigkeiten treten auf, wenn der Arbeitgeber den Betriebsrat bereits nach § 102 BetrVG angehört und eine Kündigung erklärt hat, später aber eine weitere, auf den gleichen Sachverhalt gestützte Kündigung aussprechen will. Dies kann bspw....
Zahlreiche Arbeitsverträge sehen vor, dass das Arbeitsverhältnis endet, wenn der Arbeitnehmer ganz oder teilweise erwerbsgemindert ist.
In einer Klausel vereinbarten die Parteien folgendes:
„Auf unbestimmte Zeit abgeschlossene Arbeitsverhältnisse enden: 
……… mit dem Beginn der unbefristeten vollen...
Der Bundesgerichtshof hatte sich mit einem Zustimmungsverlangen zur Erhöhung der Miete (Anpassung an den Mietspiegel gem. § 558 BGB) zu befassen.
Der Vermieter gab in diesem Erhöhungsverlangen die Wohnfläche mit 92,54 m² an und errechnete darauf gestützt die neue Nettokaltmiete in Höhe von € 798,62 (bisher €...
Im geltenden Arbeitsrecht unterscheiden wir zwei mögliche Befristungen, nämlich
·         die reine Zeitbefristung und
·         die Befristung mit Sachgrund.
Die Voraussetzungen für die jeweilige Befristungsmöglichkeit sind in § 14 Abs. 1 und Abs. 2...
Das LAG Rheinland-Pfalz hatte mit Urteil vom 14.03.2017 (Az. 8 Sa 388/16) über folgenden Sachverhalt zu entscheiden.
Die Klägerin war in einem kommunalen Rechenzentrum mit Aufgaben beschäftigt, die der Entgeltgruppe V TVÖD entsprachen. Die Arbeitgeberin setzte die Klägerin in den vergangenen Jahren an 18...
Das Bundearbeitsgericht hatte sich am 15.12.2016 (Az. 8 AZR 454/15) wieder einmal mit Schadenersatzansprüchen wegen Diskriminierung auseinander zu setzen. Der Arbeitgeber veröffentlichte eine Stellenanzeige für einen „Juniorsachbearbeiter Kreditorenbuchhaltung (m/w)“. Gesucht wurde ausweislich der Anzeige „eine...

Bitte beachten Sie

unsere neue Rufnummer:

 

Ab sofort erreichen Sie uns zu den gewohnten Geschäftszeiten unter der Nummer:

0751/768 791-40