dreher + partner

Seit 1884 Anwaltskanzlei
im Altshauser Hof

Erbrecht

Ruhe in Frieden; dieser durchweg ernst gemeinte Wunsch am Grab eines Verstorbenen ist nicht selten genug der Anfang langwieriger und äußerst verbittert geführter Auseinandersetzungen naher Angehöriger. Die Hinterbliebenen sind mit dem letzten Willen des Verstorbenen nicht einverstanden, es entsteht Streit über dessen Auslegung oder es existiert überhaupt gar kein Testament.

In Deutschland werden jedes Jahr Milliarden vererbt. Nie waren die Deutschen reicher als heute und nie zuvor reichte eine Generation größeres Vermögen an die nächste weiter. Daher sollte sich jeder, der etwas zu vererben hat, schon möglichst frühzeitig fragen: „Wen will ich als meine Erben einsetzen?“ Wer kein Testament macht - und dies sind immerhin etwa 70 % aller Deutschen - der lässt seine Erben oft mit einer Fülle von Problemen allein. Deshalb ist es ratsam, rechtzeitig zu regeln, in welcher Weise das Vermögen auf die Erben übergehen soll.

Wir helfen, nicht nur Streit zu vermeiden, sondern auch die Erben vor unnötig hoher Steuerlast zu schützen. In Anbetracht der hohen Vermögensmassen ist es auch kein Wunder, dass der Staat begehrliche Blicke darauf wirft. Häufig empfiehlt es sich daher, schon zu Lebzeiten Vermögen an die künftigen Erben zu übertragen. Dadurch und mit einem optimal gestalteten Testament lässt sich - ganz legal - das Finanzamt umgehen.

Oftmals erbt aber nicht nur eine einzelne Person das Vermögen, sondern es fällt einer Erbengemeinschaft zu. Wir beraten auch zu Fragen, wie das Erbe auseinandergesetzt wird, wer ein Vorkaufsrecht hat und welche Gefahren in Bezug auf die Erbenhaftung lauern.

Ebenso stehen wir Ihnen dann mit Rat und Tat zur Seite, sollte sich der Verstorbene entschieden haben, Sie zu enterben.

Gemeinsam mit uns kommen Sie zu Ihrem Recht!

Wir erteilen nicht nur anwaltlichen Rat.

Wir lösen auch Ihre Probleme!