dreher + partner

Seit 1884 Anwaltskanzlei
im Altshauser Hof

In kaum einem Bereich des Arbeitsrechts gibt es in den letzten Jahren so viele Änderungen wie im Bereich des Urlaubsrechts. Das betrifft auch die Frage des Anspruchs auf Urlaubsabgeltung. Ein Urlaubsabgeltungsanspruch kann dem Grunde nach erst dann entstehen, wenn das Arbeitsverhältnis endet. Der Anspruch wandelt...
Das Bundesarbeitsgericht hat sich in einem Urteil vom 15.09.2016, Aktenzeichen: 8a ZR 351/15 wieder einmal mit Schadenersatzansprüchen wegen angeblichen Mobbings zu befassen gehabt. In dem entschiedenen Fall ging es um eine Mitarbeiterin, die mit ihrem Vorgesetzten Meinungsverschiedenheiten hatte, die im Zusammenhang...
Die Kündigung einer schwangeren Mitarbeiterin ist unzulässig, wenn dem Arbeitgeber bei Ausspruch der Kündigung entweder die Schwangerschaft positiv bekannt war oder ihm innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Ausspruch der Kündigung die Schwangerschaft mitgeteilt wird. Die einzige Möglichkeit für den Arbeitgeber ist,...
Der Gesetzgeber hat ab dem 01.01.2017 die Kündigung schwerbehinderter Menschen erschwert. Wird ein Schwerbehinderter ohne Anhörung der Schwerbehindertenvertretung gekündigt, ist diese Kündigung unwirksam. Diese Rechtsfolge ist völlig neu. Bisher war lediglich die Anhörung des Betriebsrats vor Ausspruch einer Kündigung...
Das AGG verbietet einem Arbeitgeber bereits im Bewerbungsverfahren eine Ungleichbehandlung unter anderem wegen des Alters, des Geschlechts, einer Schwerbehinderung etc. Nach Auffassung des BAG kann eine (mittelbare) Benachteiligung bereits darin liegen, dass in einer Stellenanzeige ein Bewerber mit „null bis zwei...
In Betrieben ab 5 Arbeitnehmern kann bereits ein Betriebsrat gebildet werden. Gibt es im Betrieb einen Betriebsrat und beschäftigt der Betrieb wenigstens 5 schwerbehinderte Menschen nicht nur vorübergehend, so kann eine Schwerbehindertenvertretung gebildet werden. Es handelt sich dabei nicht um ein Organ des...
a) Gesetzlicher Mindestlohn Ab dem 01.01.2017 beträgt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn 8,84 € brutto je Zeitstunde. Arbeitgeber, die Mitarbeiter auf 450,00 €-Basis beschäftigen, müssen darauf achten, dass die Anzahl der monatlichen Arbeitsstunden entsprechend reduziert wird, um zu vermeiden, insgesamt...
Im deutschen Arbeitsrecht gibt es eine wichtige Besonderheit hinsichtlich der Verteilung der Kosten einer anwaltlichen Vertretung. § 12 a ArbGG regelt, dass jede Partei unabhängig vom Ausgang einer rechtlichen Auseinandersetzung (außergerichtlich oder gerichtlich) stets die Kosten des eigenen Anwalts zu tragen hat. In...
Problemstellung:
Nutzt ein Mitarbeiter im Betrieb das Internet und versendet und empfängt auch E-Mails stellt sich die Frage, ob bei Fehlzeiten, z. B. Krankheiten, Urlaub u. ä. der AG berechtigt ist, auf den Rechner des AN Zugriff zu nehmen und E-Mails einzusehen.
Rechtslage:
Einen unbeschränkten Zugriff auf den...
Sobald ein Arbeitnehmer mehr als 10 Arbeitnehmer gemäß § 23 KSchG beschäftigt und der Arbeitnehmer mehr als 6 Monate in diesem Betrieb beschäftigt wird, findet das Kündigungsschutzgesetz auf das Arbeitsverhältnis Anwendung. Das führt dazu, dass der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nicht mehr grundlos kündigen kann....
Seite:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 | weiter »

Wir erteilen nicht nur anwaltlichen Rat.

Wir lösen auch Ihre Probleme!